Wir haben acht Aussagen zusammengetragen, die man in Zusammenhang mit den Themen Bauen und Wohnen und insbesondere bei der Entscheidung Neubau oder Bestandsnutzung immer wieder hört. Aber treffen diese Aussagen (hier als Thesen bezeichnet) auch zu? Warum entscheiden sich Menschen für einen Neubau auf der Grünen Wiese oder die Sanierung eines historischen Gebäudes im Ortskern? Welche Argumente werden für die unterschiedlichen Aussagen ins Feld geführt und wo fehlen z.B. Informationen und Beratungsangebote? Dies würden wir sehr gerne einmal erfahren, um die Innenentwicklung und damit attraktive Ortskerne zu stärken und individuellere und somit gezieltere Angebote z.B. Beispiel im Bereich Bau- und Fördermittelberatung zu schaffen.

Lesen Sie die Beiträge und stimmen Sie jetzt mit ab! Ihre Meinung ist uns sehr wichtig!

Hier geht es zur Diskussion!
Bad Blankenburg A Haehnel
Seiten aus KSLF Postkarte 08 2020 v1
Lebendige Ortskerne

Lebendige Ortskerne und Innenentwicklung

Meura

Innenentwicklung bezeichnet kommunale Strategien der Siedlungsentwicklung, zukünftige Flächenbedarfe - meist für Wohnbauflächen - durch die Nutzung von innerörtlichen, bereits erschlossenen Flächen zu decken und auf die Ausweisung von Flächen auf der grünen Wiese weitesgehend zu verzichten. Innenentwicklung ist schon lange ein wesentliches städtebauliches Ziel. Gerade in den letzten Jahren gewinnt diese Strategie erneut an Bedeutung da der Landschaftsverbrauch in den letzten Jahren trotz sinkender Einwohnerzahlen gestiegen ist. Ökologisch (Reduzierung Flächeninanspruchnahme), ökonomisch (Unterhaltungskosten für größere Leitungsnetze - Straße, Strom, Wasser, Gas, etc.) aber auch sozial (durchmischte und belebte Nachbarschaften) ist diese Strategie sinnvoll.

Lebendige Ortskerne sind die Folge einer konsequenten und nachhaltigen Innenentwicklung. Dabei ist die Mitwirkung aller Menschen gefragt, denn wir alle gestalten gemeinsam das (bauliche) Bild unsere Region.

Was geschieht mit den Ergebnissen?

Die Abstimmungsergebnisse und Begründungen dienen dem Landkreis Saalfeld-Rudolstadt ein besseres Bild über die zukünftigen Wohnvorstellungen oder -wünsche der Menschen zu erhalten und so seine Strategie der Siedlungsentwicklung gemeinsam mit den Kommunen noch stärker auf die Interessenlagen der Bürgerinnen und Bürger auszulegen. Die Ergebnisse des aktuellen Standes können Sie direkt unter den jeweiligen Thesen einsehen. Eine Gesamtauswertung finden Sie nach Abschluss der Online-Beteiligung auf den Seiten des Landkreises.

Hier geht es zur Landkreis-Seite.