• Bei Bauvorhaben im Bestand bzw. der Sanierung von Altbauten ist eine altersgerechte und energieeffiziente Umsetzung nur schwer möglich oder mit hohen Kosten verbunden.

    Hintergrund:

    Der Bestand gibt immer Vorgaben vor: Bausubstanz, Platzverhältnisse oder Denkmalschutz und Gestaltungsrichtlinien. In diese Vorgaben altersgerechte und energieeffiziente Maßnahmen zu integrieren ist anspruchsvoll aber keinesfalls unmöglich.

    real-estate-action-house-heart

    Wohnen und Leben

    Handlungsfeld
    Wohnen und Leben
    Thema
    modernes Leben
    Kategorie
    These
    Ort
    Saalfeld-Rudolstadt
    Dieser Beitrag wurde 96 mal angeschaut
    Stimme zu

    Aufgrund der früheren Bauweise ist es auf jeden Fall auswendiger. Mit einer entsprechenden Förderung aber möglich.

    Stimme zu

    Vor allem hohe Kosten, wenn man denkmalgeschützten Wohnraum saniert

    Stimme nicht zu

    Ein guter Architekt wird auch hier gute Lösungen finden. Wichtig dabei ist aber, dass man mit den zahlreichen praxisfremden gesetzlichen Vorgaben und technischen Vorschriften "kreativ" umgeht.

    Stimme nicht zu

    auch das hängt wieder von der individuellen Planung ab

    Stimme nicht zu

    Hier ist wieder ein guter Planer und gute Beratung, auch über Fördermöglichkeiten, notwendig. Auf der grünen Wiese ist altersgerechtes Wohnen oft auch nur ein Wunschtraum, spätestens vor der Haustür fehlt dann die Infrastruktur und 80jährige müssen Auto fahren.

    Stimme zu

    Vorgaben im Bestand sind oft vielfältiger, gewisse Maßnahmen schwer realisierbar ( z.B. denkmalschutz)

    Stimme zu

    Die Vorgaben zu Gestaltungsrichtlinien und Denkmalschutz dienen ja genau dem Zweck alte Substanzen und ortsbildprägende Strukturen zu erhalten. Die Spielräume für energiegerechte Sanierung und barrierefreiem/barrierearmen Wohnen sind mit solchen Vorgaben schwieriger umzusetzen. Manches lässt sich vielleicht gar nicht verwirklichen.

    Stimme nicht zu

    Auch hir gilt: Was mir wichtig ist, finanziere ich auch!

    Stimme zu

    Ja leider ist es für die meisten Vorhaben nicht lohnenswert oder zu aufwendig.